Media. News and press releases from across Man Group.

Man on Convertibles (German only)

19 March 2015

Pfäffikon, 12. März 2015 – Die Europäische Zentralbank hat kürzlich – wie angekündigt – mit dem Kauf von Staatsanleihen begonnen und wird bis mindestens September 2016 monatlich 60 Milliarden Euro in die Märkte pumpen.1 Erwartungsgemäß sind dadurch die Euro-Zinsen erneut gefallen und liegen nun auf einem rekordtiefen Niveau. Im Sog dieser Entwicklung fiel die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar auf 1,12. Anfang Mai 2014 kostete der Euro noch knapp 1,4 US-Dollar. Europas Börsen konnten jedoch durch die freundlicheren Exportbedingungen stark profitieren und schossen auf neue Rekordniveaus hoch. So konnte der MSCI Europe Index seit Jahresbeginn um knapp 10,5 Prozent3 zulegen, der beste Start ins Jahr seit über einer Dekade. Der Thomson Reuters Convertibles Europe stieg entsprechend um 6,8 Prozent4.

Besonders positiv haben unter anderem die Industrieunternehmen zu der Entwicklung an den Aktienmärkten beigetragen. So sorgte die Ankündigung der Europäischen Kommission zur Einführung von Strafzöllen für Edelstahl aus China und Taiwan für ein Kursfeuerwerk bei den Herstellern von rostfreiem Stahl. Zu den Gewinnern gehören unter anderem das 1932 gegründete finnische Werkstoffunternehmen Outokumpu, einer der weltweit größten Hersteller von rostfreiem Stahl, sowie die in Luxemburg ansässige niederländische Aperam. Beide Stahlproduzenten konnten mit einem deutlichen Plus von 17,9 Prozent bzw. 9,5 Prozent aus dem Tageshandel vom 6. März gehen. Unserer Einschätzung nach könnten beide Unternehmen interessant sein, da sie aktuell nicht nur Wandelanleihen ausstehend haben, sondern über 60 Prozent ihres Umsatzes im Euroraum erwirtschaften. Die finnische Outokumpu etwa ist erst vergangenen Monat am Wandelanleihenmarkt aktiv geworden und hat 215 Million Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren sowie einem halbjährlichen Kupon von 3,25 Prozent aufgenommen. Aperam hat bereits Mitte 2014 eine Wandelanleihe emittiert, die einen halbjährlichen Zins in Höhe von 0,6 Prozent zahlt und im Juli 2021 ausläuft. Beide Papiere handeln bei 116,7 Prozent5 bzw. 114,5 Prozent6 und könnten aufgrund ihres Kreditprofils und der hohen Risikoprämien eher für risikofreudige Anleger attraktiv sein.

Beide Wandelanleihen haben bereits viel vom jüngsten Aktienaufschwung eingepreist und weisen daher ein Delta im oberen ausgewogenen Bereich aus. Nichtsdestotrotz wird der Wandler von Outokumpu vom Markt eher günstig bewertet, im Gegensatz zur Wandelanleihe von Aperam.7 Unserer Ansicht nach stehen die Zeichen aktuell aber gut, dass Edelstahlhersteller auch weiterhin von den freundlichen wirtschaftlichen und politischen Bedingungen im Euroraum profitieren werden.

1. Bloomberg (09.03.2015)
2. Bloomberg (12.03.2015)
3. Bloomberg (NDDLE15 Index)
4. Bloomberg (UCBIFX20 Index)
5. Bloomberg (XS1194020852)
6. Bloomberg (XS1084287322)
7. Man Datenbank

Please update your browser

Unfortunately we no longer support Internet Explorer 8, 7 and older for security reasons.

Please update your browser to a later version and try to access our site again.

Many thanks.